VDB - Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Kommission für berufliche Qualifikation

Zentrales Anliegen der Kommission für berufliche Qualifikation ist es, die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der bibliothekarischen Aus- und Fortbildung im Hinblick auf die Befähigung zu lebenslangem Lernen zu thematisieren und kontinuierlich zu evaluieren sowie Stellungnahmen, Empfehlungen und Richtlinien zu erarbeiten. Im einzelnen wird sie auf den folgenden Gebieten tätig:

Informationen für Berufsanfänger

  • Voraussetzungen für den Beruf; nachgefragte Fachrichtungen,
  • Ausbildungsmöglichkeiten (Studium, Praktika, Laufbahnprüfung),
  • Bereitstellung von Informationen für die Arbeitsämter und andere Institutionen,
  • Organisation eines Treffens für Berufsanfänger um die Kommunikation und den Informationsaustausches zu fördern.

Ausbildung

  • Stellungnahmen zum Lehrplan der Ausbildungseinrichtungen und zur Konzeption der Ausbildung (Evaluation / Begutachtung),
  • Empfehlungen zu Kernelementen der Ausbildung,
  • Behandlung von Fragen der Akkreditierung / Evaluierung von Studiengängen,
  • Behandlung von Fragen der Anerkennung unterschiedlicher Ausbildungsgänge,
  • Behandlung von Fragen, die im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Bewerbungen auftreten.

Fortbildung

  • Formulierung von Fortbildungsfeldern, Ermittlung von Fortbildungsdefiziten, Definition von Pflichtfortbildungen,
  • Formulierung von Fortbildungsebenen (hausintern, hochschulintern, regional, überregional),
  • Erarbeitung von Lösungsansätzen (z.B.: Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Aufbau einer Expertendatenbank für Fortbildungsthemen, Möglichkeiten der Einwerbung von Sponsorengeldern),
  • Behandlung von Maßnahmen der Qualität
  • Sensibilisierung von Vorgesetzten und Mitarbeitern für den betrieblichen Nutzen und den persönlichen Gewinn von Fortbildung
  • Förderung des Informations- und des Meinungsaustausches zwischen Kollegen zu Fragen der kontinuierlichen beruflichen Weiterqualifizierung
  • Sensibilisierung der politischen Verantwortlichen für die Wichtigkeit von Fortbildungsinitiativen und Fortbildungsmaßnahmen