o-bib 2/2020 erschienen

Es ist Sommer – und Ihre Ferienlektüre ist erschienen: alle Beiträge für Heft 2/2020 von o-bib sind veröffentlicht.

Nicht weniger als 157 Seiten zeigen, dass zumindest für dieses Heft von einer „Corona-Flaute“ keine Spur sein kann.

Die Themen sind enorm vielfältig und reichen von Open Access, Forschungsdatenmanagement und Texterkennung über die Erschließung und Präsentation von Materialien zur Lesben- und Frauenbewegungsgeschichte bis hin zu Coffee Lectures und Escape Games.

Wie immer gilt der herzliche Dank allen, die am Zustandekommen des Hefts beteiligt waren – den Autor*innen, Gutachter*innen, Herausgeber*innen, Redakteur*innen, der Setzerin und den Kolleg*innen vom Referat „Elektronisches Publizieren“ an der LMU-Bibliothek.

Die Redaktion wünscht Ihnen alles Gute – und eine spannende Urlaubslektüre!

Kategorie: Allgemein, Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB)
Schlagwörter:
Kommentieren

Virtuelle Preisverleihung für den diesjährigen Best-Practice-Wettbewerb

Die gemeinsame Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv hat ein Video zur Preisverleihung ihres diesjährigen Best-Practice-Wettbewerbs erstellt. Thema des Wettbewerbs 2020 war „Die sich selbst erklärende Bibliothek: Informationskompetent werden durch Nutzung von Diensten – ganz nebenbei“.

Kategorie: Allgemein, Kommission Informationskompetenz
Schlagwörter:
Kommentieren

Call for Instructors: Fristverlängerung bis 17.07.2020

Es stehen noch freie Plätze für das Carpentries Instructor Training zur Verfügung. Wer also Interesse daran hat, als „library carpenter“ Kolleg*innen Skills zum praktischen Umgang mit Daten im Bibliotheksalltag zu vermitteln, kann sich noch bis zum 17.07.2020 bei der VDB-Kommission für berufliche Qualifikation melden.

Kategorie: Allgemein, Kommission für berufliche Qualifikation
Schlagwörter: , ,
Kommentieren

Fachtagung: Diversitätsorientierte Personalgewinnung und -entwicklung im Bibliothekssektor

Eine Fachtagung in Corona-Zeiten? Ja ! Die Veranstalter*innen der Fachtagung zur „Diversitätsorientierten Personalgewinnung und -entwicklung“ treffen Vorbereitungen, um alle notwendigen Vorkehrungen zu berücksichtigen.

Die Stadtbibliothek Bremen lädt herzlich zur Tagung am 24. und 25. September 2020 ein. Der „Call for Presentations“ läuft noch bis zum 15. Juni.

Das Programm und viele weitere Informationen sind online.

Kategorie: Allgemein, Bibliothekarische Verbände
Schlagwörter: ,
Kommentieren

Reisebeihilfe zum Bibliothekartag

Wie in den vergangenen Jahren bietet der VDB auch in diesem Jahr Bibliothekar(inn)en in Ausbildung sowie arbeitslosen Kolleg(inn)en, die den 109. Deutschen Bibliothekartag 2020 in Hannover besuchen wollten, eine Reisebeihilfe an. Auch wenn der Bibliothekartag leider nicht stattfinden konnte, wollen wir unsere Mitglieder gerade in diesen schwierigen Zeiten unterstützen.

Auf schriftlichen Antrag erhalten Sie vom VDB bis zu 90 Euro für gebuchte, nicht stornierbare Fahrtkosten ersetzt. (Dies betrifft z.B. Super-Sparpreise der Bahn, die nur auf einen anderen Termin verschoben, aber nicht erstattet werden können.) Dieses Angebot richtet sich an alle o.g. Berufskolleg(inn)en, die Mitglied im VDB sind oder einen Antrag auf Mitgliedschaft gestellt haben. 

Anträge auf Reisebeihilfe richten Sie formlos per Mail an die Schatzmeisterin des VDB: Dr. Ulrike Golas, Telefon: 030/314-76316, E-Mail: schatzmeisterin@vdb-online.org. Dem Antrag fügen Sie bitte die Fahrkarte bei. Weiterhin denken Sie bitte daran, Ihre Bankverbindung für die Überweisung anzugeben.

Kategorie: Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB), Vorstand
Schlagwörter: ,
Kommentieren

Call for Instructors: Als „library carpenter“ Skills zum praktischen Umgang mit Daten im Bibliotheksalltag vermitteln

Library Carpentry ist eine weltweit vernetzte Community von ehrenamtlich Tätigen, die mit Workshops und der Entwicklung offener Lehr- und Lernmaterialien (OER) dazu beitragen möchte, dass sich Bibliothekar/innen grundlegende Skills für den Umgang mit Software und Daten aneignen können. Die in den Workshops vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten sollen den Teilnehmer/innen dabei helfen, in ihrem beruflichen Alltag anfallende Routinetätigkeiten effizienter auszuführen, nachhaltiger zu dokumentieren und ggf. auch zu automatisieren (z.B. in Bereichen wie dem Management elektronischer Ressourcen, dem Forschungsdatenmanagement, der Sacherschließung oder der Nutzerforschung).

Die im Regelfall zweitägigen Hands-on-Workshops bestehen aus vier verschiedenen Unterrichtseinheiten, deren Auswahl sich auch an den spezifischen Interessen der Teilnehmenden orientieren kann.

In Deutschland fand der erste Workshop dieser Art im Juni 2018 an der UB Marburg statt, organisiert vom VDB-Landesverband Hessen. Weitere Veranstaltungen gab es in Köln, Hamburg und Berlin.

Das Interesse an diesem neuartigen Weiterbildungsformat ist groß und wird in Zukunft sicherlich noch steigen. Eine längerfristige Etablierung wird jedoch nur gelingen, wenn sich engagierte ehrenamtlich tätige Instruktor/innen finden, denen es Spaß macht, ihr Anwendungswissen an andere weiterzugeben („von Bibliothekar/innen für Bibliothekar/innen“).

Der VDB möchte die Weiterverbreitung und -entwicklung des Library-Carpentry-Programms fördern und ist daher der Dachorganisation „The Carpentries“ als institutionelles Mitglied beigetreten. Nach einer erfolgreichen ersten Runde mit sechs Instruktor/innen stehen auch in diesem Jahr wieder Plätze für das Instructor Training zur Verfügung.

In diesem Training wird die Vermittlung didaktischer Konzepte im Vordergrund stehen. Technische Kenntnisse werden in dem Training nicht vermittelt. Weitere Informationen zum Training gibt es (auf Englisch) hier: https://docs.carpentries.org/topic_folders/for_instructors/new_instructors.html.

Wer sich also vorstellen kann, interessierten Kolleg/innen praktische Fertigkeiten für den Umgang mit Technologien wie Python, der Unix-Bash-Shell, SQL, OpenRefine, Spreadsheet-Software oder Git zu vermitteln, ist hiermit aufgerufen, sich bis zum 3. Juli mit einer kurzen Vorstellung bei der VDB-Kommission für berufliche Qualifikation (Kontakt: martin.mehlberg@suub.uni-bremen.de) zu melden.

Kategorie: Allgemein, Kommission für berufliche Qualifikation
Schlagwörter: , ,
Kommentieren

3.6.: Geplanter Ausfall der VDB-Website wegen Systemarbeiten

Am 3.6. zwischen 7:00 und ca. 8:30 Uhr wird die VDB-Website wegen dringender Systemarbeiten nicht erreichbar sein.

Kategorie: Allgemein
Schlagwörter: , ,
Kommentieren

o-bib: Call for papers für den Themenschwerpunkt „Framework for Information Literacy for Higher Education“

Auf Anregung und in Zusammenarbeit mit der Gemeinsamen Kommission Informationskompetenz des Deutschen Bibliotheksverbands und des VDB – Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare planen die Herausgeber*innen von „o-bib. Das offene Bibliotheksjournal“ einen Themenschwerpunkt zum „Framework for Information Literacy for Higher Education“.

Das „Framework for Information Literacy for Higher Education“ wurde 2015 vom Vorstand der ALA/ACRL angenommen und ist seit 2016 in US-amerikanischen Hochschulen im praktischen Einsatz. Die Resonanz im deutschsprachigen Raum ist bisher jedoch – bis auf wenige Ausnahmen – eher verhalten gewesen. Ein Grund dafür mag die Sprachbarriere sein, ein anderer das angeblich hohe Abstraktionsniveau des „Framework“ (das allerdings genau dies nicht sein wollte, sondern dezidiert aus der Praxis für die Praxis konzipiert wurde).

Neben einer vollständigen Übersetzung des „Framework for Information Literacy for Higher Education” ins Deutsche soll der Themenschwerpunkt vor allem Best-Practice-Beispiele aus dem deutschsprachigen Raum versammeln und die unterschiedlichen Facetten des „Framework“ durch praxisbezogene, innovative, aber auch provokative Beiträge beleuchten.

[mehr…]
Kategorie: Allgemein, Deutscher Bibliotheksverband (dbv), Kommission Informationskompetenz, Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB)
Schlagwörter: , ,
Kommentieren

Ausschreibung eines Platzes in der Kommission für Fachreferatsarbeit zum 01.07.2020

Der VDB – Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare schreibt wegen des Ausscheidens eines Kommissionsmitglieds eine Position in der Kommission für Fachreferatsarbeit zum 01.07.2020 neu aus. Gesucht wird eine Kollegin oder ein Kollege, die/der engagiert im Fachreferat tätig ist und Interesse an programmatischer Arbeit hat. Die Mitglieder der Kommission sollen soweit möglich die Perspektiven verschiedener Fächer, Bibliothekstypen und Regionen repräsentieren. Daher werden besonders Fachreferentinnen und Fachreferenten mit einem naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Hintergrund zur Bewerbung aufgerufen. Andere Fächer sind aber kein Ausschlusskriterium. Bewerbungen von in Ausbildung befindlichen Personen sind ebenso willkommen. Der Vereinsausschuss beruft aus den eingegangenen Bewerbungen geeignete Vereinsmitglieder.

[mehr…]
Kategorie: Kommission für Fachreferatsarbeit, Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB)
Schlagwörter:
Kommentieren

Digitale Coffee lectures zum Forschungsdatenmanagement

Die Nachhaltigkeit von Forschungsdaten, das Teilen von Forschungsdaten oder Publikationen von Datenbeständen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Journals verlangen oft die Verfügbarmachung von Publikationen der zugrundeliegenden Daten eines Artikels. Universitäten, darunter auch die Universität Hildesheim, verabschieden Research Data Policies, und Forscherinnen und Forscher diskutieren sowohl die Chancen als auch die Risiken von „Open Data“, die Herausforderungen des Datenschutzes und der Forschungsethik.

Die Universitätsbibliothek Hildesheim gibt im Sommersemester einen kurzen Überblick zum Thema Forschungsdatenmanagement in mehreren digitalen Coffee lectures. Verantwortlich ist Annette Strauch, Mitglied der VDB-Kommission für forschungsnahe Dienste. Zusätzlich wird das Dienstleistungsspektrum der Universitätsbibliothek zu den E-Science Unterstützungsangeboten vorgestellt.

Kategorie: Allgemein
Schlagwörter: , ,
Kommentieren