Home

Monat: Februar 2012

Reisebeihilfe zum Bibliothekartag erhöht!

Der VDB bietet wissenschaftlichen Bibliothekar(inn)en, die sich in der Ausbildung befinden, sowie arbeitslosen Kolleg(inn)en des wissenschaftlichen Dienstes eine Reisebeihilfe für den Besuch von Bibliothekartagen an.

Der Vereinsausschuss des VDB hat in seiner Sitzung am 15./16. Februar diese Reisebeihilfe erhöht; von früher 50 auf nunmehr 70 €. Diese Erhöhung gilt bereits für den kommenden Bibliothekartag in Hamburg.

Weiterlesen „Reisebeihilfe zum Bibliothekartag erhöht!“

Bibliothekartag in Hamburg: Call for Posters

Eine Alternative zu einem Vortrag auf dem 101. Deutschen Bibliothekartag in Hamburg, um ein neues Projekt oder einen neuen Service vorzustellen, ist die Präsentation eines Posters.
Dazu wird während der Konferenz ein eigener Bereich innerhalb der Firmenausstellung zur Verfügung stehen. Poster stellen eine ansprechende Kombination aus Inhalt und äußerem Erscheinungsbild dar. Der Inhalt soll für ein breites Fachpublikum von Interesse sein und professionell aktuelle Handlungsbereiche kurz darstellen. Bis zum 15. März können Posterpräsentationen angemeldet werden.

AhD-Newsletter 2012/1 erschienen

Die Arbeitsgemeinschaft höherer Dienst (AhD) – der VDB ist Mitglied in dieser Dachorganisation von elf Verbänden von Berufsgruppen des höheren Dienstes – hat am 15.2. wieder einen Newsletter publiziert. Themen sind u.a. die demographische Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland und ihre Auswirkungen auf den öffentlichen Dienst sowie Nachrichten zur aktuellen (berufsbezogenen) Rechtsentwicklung in Bund und Ländern.

Arbeitsgemeinschaft höherer Dienst (AhD)

Treffen des VDB-Vorstandes und des Vereinsausschusses

Am 15./16. Februar trifft sich der VDB-Vorstand in Berlin. Themen der Sitzung werden u.a. die Konvergenz mit dem BIB und die Zusammenarbeit mit dem DBV sein. Aber auch Vorbereitungen des Bibliothekartags in Hamburg stehen auf der Agenda.

Anschließend, am 16./17. Februar trifft sich der Vereinsausschuss. Berichte der Kommissionen, der Regional- und Landesverbände stehen auf der Tagesordnung und natürlich die Planungen für 2012.