Call for Instructors: Als „library carpenter“ Skills zum praktischen Umgang mit Daten im Bibliotheksalltag vermitteln

Library Carpentry ist eine weltweit vernetzte Community von ehrenamtlich Tätigen, die mit Workshops und der Entwicklung offener Lehr- und Lernmaterialien (OER) dazu beitragen möchte, dass sich Bibliothekar/innen grundlegende Skills für den Umgang mit Software und Daten aneignen können. Die in den Workshops vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten sollen den Teilnehmer/innen dabei helfen, in ihrem beruflichen Alltag anfallende Routinetätigkeiten effizienter auszuführen, nachhaltiger zu dokumentieren und ggf. auch zu automatisieren (z.B. in Bereichen wie dem Management elektronischer Ressourcen, dem Forschungsdatenmanagement, der Sacherschließung oder der Nutzerforschung).

Die im Regelfall zweitägigen Hands-on-Workshops bestehen aus vier verschiedenen Unterrichtseinheiten, deren Auswahl sich auch an den spezifischen Interessen der Teilnehmenden orientieren kann (hier ein Beispiel).

In Deutschland fand der erste Workshop dieser Art im Juni 2018 an der UB Marburg statt, organisiert vom VDB-Landesverband Hessen. Weitere Veranstaltungen gab es in Köln, Hamburg und Berlin.

Das Interesse an diesem neuartigen Weiterbildungsformat ist groß und wird in Zukunft sicherlich noch steigen. Eine längerfristige Etablierung wird jedoch nur gelingen, wenn sich engagierte ehrenamtlich tätige Instruktor/innen finden, denen es Spaß macht, ihr Anwendungswissen an andere weiterzugeben („von Bibliothekar/innen für Bibliothekar/innen“).

Der VDB möchte die Weiterverbreitung und -entwicklung des Library-Carpentry-Programms fördern und wird daher der Dachorganisation „The Carpentries“ als institutionelles Mitglied beitreten. Damit ergibt sich für insgesamt zwölf interessierte Kolleg/innen die Chance, an einem Online-Training teilzunehmen, um sich zum zertifizierten Instruktor / zur zertifizierten Instruktorin ausbilden zu lassen!

In diesem Training wird die Vermittlung didaktischer Konzepte im Vordergrund stehen. Technische Kenntnisse werden in dem Training nicht vermittelt. Weitere Informationen zum Training gibt es (auf Englisch) hier.

Wer sich also vorstellen kann, interessierten Kolleg/innen praktische Fertigkeiten für den Umgang mit Technologien wie Python, der Unix-Bash-Shell, SQL, OpenRefine, Spreadsheet-Software oder Git zu vermitteln, ist hiermit aufgerufen, sich bei der VDB-Kommission für berufliche Qualifikation (Kontakt: martin.mehlberg@suub.uni-bremen.de) zu melden.

Auf dem Bibliothekskongress in Leipzig besteht am 18.03.2019 übrigens auch die Möglichkeit, sich mit bereits aktiven Library-Carpentry-Instruktor/innen auszutauschen und zu vernetzen.

Kategorie: Kommission für berufliche Qualifikation
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar