Kinofans – aufgepasst!

Auf einer Insel in der Bretagne liegt die geheimnisvolle Bibliothek der zurückgewiesenen Bücher. Hier entdeckt die junge Verlegerin Daphné ein großartiges Manuskript und beschließt, es zu publizieren. Der Roman wird sofort zum Bestseller. Doch der Autor Henri Pick, ein bretonischer Pizzabäcker, ist nicht nur seit zwei Jahren tot – außer Einkaufszetteln soll er auch nie etwas geschrieben haben. Sind Betrüger am Werk? Der berühmte Jean-Michel geht auf Spurensuche…

Der französische Kinofilm „Der geheime Roman des Monsieur Pick“ startet ab dem 26.12. in deutschen Arthouse-Kinos und verspricht damit einen Filmgenuss zum Jahresausklang für alle, die mit Büchern arbeiten, handeln oder Literatur lieben.

Der Film beruht auf der Vorlage des 2017 erschienenen Buches „Das geheime Leben des Monsieur Pick“ (DVA Verlag) und erzählt mit fröhlicher Klugheit von der Liebe zu den Büchern, von der Lust am Erzählen und vor allem an der Enthüllung eines besonderen Buches. Mit hinterlistigem Humor verwickelt uns Regisseur Rémi Bezançon in ein abenteuerliches Versteckspiel voller Finten und Überraschungen in der Verlags- / Buchbranche. Ein unterhaltsames wie intelligentes Kinovergnügen.

Für einen ersten Einblick hier der Trailer: https://youtu.be/hBdPBFUdm6E

Kategorie: Allgemein, Bibliothekarische Verbände
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar