Publikation von Bibliothekartagsbeiträgen in o-bib

Normalerweise wäre schon vor einiger Zeit der Call for papers für den Tagungsband zum Bibliothekartag in Hannover herausgegangen. Aber dieses Jahr ist alles anders. Da der Bibliothekartag nicht stattfinden kann, wird es auch kein o-bib-Sonderheft dafür geben. Heft 4/2020 wird stattdessen eine normale Ausgabe sein.

Selbstverständlich haben Sie – wie bereits bei der Absage des Bibliothekartags angekündigt – dennoch die Möglichkeit, eine ausformulierte Fassung Ihres für Hannover geplanten Vortrags bei o-bib einzureichen. Es gibt dafür keine spezielle Deadline, sondern Sie können dies jederzeit tun. Der Beitrag durchläuft dann den normalen redaktionellen Gang und wird bei positiver Begutachtung zum nächstmöglichen Zeitpunkt veröffentlicht – natürlich wie immer Open Access.

Viele von Ihnen sind durch die derzeitige Situation in besonderem Maße belastet – sowohl beruflich, wenn sie z.B. unter komplexen Rahmenbedingungen Dienstleistungen organisieren oder für andere Kolleg*innen Aufgaben übernehmen müssen, als auch privat, wenn sie ungewohnten familiären Ansprüchen gerecht werden müssen. Und wenn man gar selbst oder im engeren Umfeld gesundheitlich betroffen ist, hat man natürlich vollkommen andere Prioritäten.

Umso mehr freuen wir uns, wenn dennoch einige Kolleginnen und Kollegen die Zeit und Muße finden, um ihren geplanten Bibliothekartagsbeitrag in Form einer o-bib-Veröffentlichung für die Community zugänglich zu machen. Ein solcher Text sollte den Inhalt des Vortrags in Form eines ausgearbeiteten Aufsatzes wiedergeben und in der Regel auch Fußnoten und Literaturangaben umfassen. Auf den Zusammenhang mit dem Bibliothekartag kann in einer Fußnote hingewiesen werden.

Um Ihren Bibliothekartagsbeitrag einzureichen, registrieren Sie sich bitte bei o-bib (sofern noch nicht geschehen) und laden Sie Ihren Text in Open Journal Systems (OJS) hoch; wählen Sie dabei die Rubrik „Aufsätze“. Es gelten die normalen Autorenrichtlinien und Zitiervorgaben. Bitte beachten Sie, dass wir die Gendering-Vorgaben gerade von der Schrägstrich- auf die Sternchen-Variante umstellen. Die eingereichten Beiträge durchlaufen ein Peer Review durch zwei Gutachter*innen (Infos).

Unabhängig vom Bibliothekartag können Sie bei unserer Zeitschrift natürlich jederzeit Aufsätze oder andere Texte (z.B. Berichte über Tagungen oder andere Berichte und Mitteilungen) einreichen.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an die geschäftsführenden Herausgeber*innen wenden (Heidrun Wiesenmüller, wiesenmueller@hdm-stuttgart.de; Achim Oßwald, achim.osswald@th-koeln.de).

Das o-bib-Team freut sich auf Ihre Einreichungen!

Kategorie: Allgemein, Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB)
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar