#StandWithUkraine

Unser Dachverband Bibliothek und Information Deutschland (BID) hat eine Solidaritätserklärung für Bibliotheken und Bibliothekar*innen in der Ukraine veröffentlicht, der wir uns anschließen:

Der VDB verurteilt den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine

Der Verein deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare verurteilt den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine. Wir erklären uns solidarisch mit den Bibliotheksbeschäftigten in der Ukraine, mit den dortigen Bibliotheken und dem ukrainischen Bibliotheksverband.

Wir fordern Russland auf, die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten und deren Protokolle einzuhalten.

Die Bibliotheken in der Ukraine ermöglichen – auch in der dramatischen aktuellen Situation – weiterhin den Zugang zu Informationen und unterstützen damit kritisches, demokratisches, freies und sachliches Denken und Handeln. Sie sind Schutzraum und Aufenthaltsort für Kinder und Erwachsene. In der unverschuldeten Kriegssituation, die mit jedem Tag gefährlicher wird, erfordert ein solches Handeln großen individuellen Mut. Die deutsche und internationale bibliothekarische Community steht mit solidarischer Unterstützung hinter den ukrainischen Kolleginnen und Kollegen.  

Viele Bibliotheken haben Angebote für die Ukraine organisiert: Sie bieten Stipendien für geflüchtete Beschäftigte und andere Finanzhilfen. Bei openbibliojobs, dem Jobportal für Bibliotheken, Archiven und Informationseinrichtungen, wurde eine eigene Rubrik für ukrainische Berufskolleginnen und -kollegen eingerichtet. Bibliotheken  unterstützen beim Schutz und dem Transport von gefährdetem Kulturgut und der Langzeitarchivierung digitaler Daten. Einen Überblick zu den aktuellen Hilfsmaßnahmen von Bibliotheken und ihrer Partner gibt der Deutsche Bibliotheksverband e. V. (dbv): https://www.bibliotheksverband.de/ukraine

Kategorie: Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB), Vorstand
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar