Home

Kategorie: Vorstand

Der VDB fördert drei neue Deutschlandstipendien für Studierende der HAW Hamburg

Am Abend des 14.5.2024 fand auf dem Kunst- und Mediencampus die Vergabefeier der Deutschlandstipendien der HAW Hamburg statt – drei davon gefördert durch den VDB. In diesem Jahr erhielten insgesamt 53 Studierende der HAW das Stipendium. Zwei der vom VDB geförderten Stipendiat*innen konnten bei der Verleihung zugegen sein. Nach der feierlichen Übergabe der Urkunden an Stipendiat*innen und Fördernde fand ein gemeinsamer Austausch statt.

Zwei Deutschlandstipendiat*innen des VDB und
die Stellv. Vorsitzende bei der Verleihung

Der VDB sieht im Deutschlandstipendium eine wichtige Möglichkeit, begabte Studierende zu unterstützen und die Bindung an das Berufsfeld Bibliothek zu stärken.

VDB-Website im neuen Gewand

Den schon länger angekündigten Relaunch der VDB-Website haben wir nun – rechtzeitig vor der BiblioCon 2024 – umgesetzt: Nach umfangreichen Vorarbeiten technischer und redaktioneller Art finden Sie hier das Internet-Angebot des VDB im modernen und zukunftsfähigen Design sowie mit aktuellen und relevanten Inhalten. Wir hoffen, Sie finden sich rasch in der neuen Struktur zurecht! Sollte uns trotz aller Sorgfalt an der einen oder anderen Stelle ein Fehler unterlaufen sein, melden Sie sich gerne bei unserer Web-Redaktion (webredaktion@vdb-online.org).

Einladung zur Mitgliederversammlung 2024 des VDB – Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zur ordentlichen Mitgliederversammlung unseres Verbandes am Mittwoch, den 05.06.2024, um 9:00 Uhr, im Congress Center Hamburg (CCH), Congressplatz 1, Saal B.1./1.OG, lade ich Sie im Namen des Vorstandes herzlich ein. Im Anschluss an die Veranstaltung möchten wir das zehnjährige Jubiläum unserer Diamond Open Access Zeitschrift o-bib feiern und laden Sie zum Get Together mit einem kleinen Imbiss und Getränken ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Formalia
  2. Bericht des Vorstands (Deutschlandstipendien, BiblioCon, DACHS, Kooperationen, o-bib, Kommissionen, Aktivitäten der Landes- und Regionalverbände)
  3. Bericht zur Mitgliederentwicklung
  4. Kassenbericht sowie Bericht der Kassenprüfung
  5. Aussprache über die Berichte
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Antrag Satzungsänderung und Beschlussfassung: Hybride Mitgliederversammlungen ermöglichen
  8. Neubesetzung Kommissionen 2024-2027 / Bestätigung
  9. Jahrbuch-Beschlussvorschlag
  10. Neuwahl Vorstand 2024-2027

Die Tischvorlagen zur Mitgliederversammlung finden Sie in „Mein VDB“ im Mitgliederbereich.

Mit freundlichen Grüßen
Anke Berghaus-Sprengel
(VDB-Vorsitzende)

Wahlaufruf zur Neuwahl des Vorstandes des VDB

Auf der Mitgliederversammlung am Mittwoch, 05. Juni 2024, ist turnusgemäß der neue Vorstand für die Amtszeit ab dem 01.08.2024 zu wählen. Der Vorstand besteht gemäß der Satzung aus

  • der/dem Vorsitzenden
  • zwei stellvertretenden Vorsitzenden
  • der Schriftführerin/dem Schriftführer
  • der Kassenwartin/dem Kassenwart
  • bis zu drei Besitzerinnen/Beisitzern

Wahlvorschläge für das Amt der oder des Vorsitzenden sowie der zwei stellvertretenden Vorsitzenden sind bis spätestens Mittwoch, 10. April 2024, bei der Vorsitzenden des Wahlausschusses einzureichen. Sie müssen laut Satzung von mindestens fünf Mitgliedern, die fünf verschiedenen Bibliotheken angehören, unterzeichnet sein und die Versicherung der/des Vorgeschlagenen enthalten, die Wahl anzunehmen.

Die Wahl der Schriftführerin / des Schriftführers und der Kassenwartin / des Kassenwartes erfolgt auf Vorschlag der/des Vorsitzenden durch Zuruf in der Mitgliederversammlung.

Wahlvorschläge für die Beisitzer / Beisitzerinnen sind bis Mittwoch, 08. Mai 2024, bei der Vorsitzenden des Wahlausschusses einzureichen. Sie bedürfen der Unterschrift von fünf Mitgliedern oder der Unterstützung eines Regional- bzw. Landesverbandes und die Versicherung der/des Vorgeschlagenen, die Wahl anzunehmen.

Die Vorsitzende des Wahlausschusses:
Dr. Jana Kieselstein
Universitätsbibliothek Augsburg
Universitätsstraße 22
86159 Augsburg
Fon: +49 821 598 – 4370
E-Mail: wahlausschuss@vdb-online.org

VDB-Jahrbuch 2023/24: Personenteil in „Mein VDB“ verfügbar

Das VDB-Jahrbuch 2023/24 wurde in den zurückliegenden Wochen an alle Mitglieder verschickt. Nun ist auch die elektronische Version des Personenteils in „Mein VDB“ verfügbar. Der Zugriff auf diese komfortable Datenbank ist allerdings nur für diejenigen VDB-Mitglieder möglich, die der Veröffentlichung ihrer Daten im VDB-Jahrbuch nicht widersprochen haben.

Bluesky statt X – neue Social-Media-Päsenz des VDB

Da Elon Musk auf X (ehemals Twitter) zunehmend an den politisch rechten Rand driftet und zudem antisemitische und antiisraelische Positionen  verbreiten und auch auf Aufforderung nicht löschen lässt, sondern befürwortet, hat sich der VDB entschieden, ab sofort auf dieser Plattform nicht weiter vertreten sein zu wollen. Wir löschen unseren Account in den nächsten Tagen.

Sie finden uns weiter auf Mastodon (@VDB_Vorstand@openbiblio.social) sowie neu auf Bluesky (@vdb-vorstand.bsky.social).

Versand des VDB-Jahrbuchs 2023/24

Das VDB-Jahrbuch 2023/24 ist in Produktion und wird voraussichtlich im November/Dezember an alle Mitglieder verschickt. Der Versand erfolgt dabei standardmäßig an Ihre Privatadresse, die Sie der Mitgliederverwaltung gemeldet haben. Wenn Sie den Versand an eine abweichende Adresse (z.B. an Ihre Dienststelle) wünschen oder auf den Versand des Jahrbuchs verzichten wollen, können Sie uns dies über ein entsprechendes Formular in „Mein VDB“ einfach mitteilen und bis zum Zeitpunkt des Versands auch jederzeit noch ändern.

Der VDB fördert drei Deutschlandstipendien für Studierende der HAW Hamburg

Am Abend des 10.05.2023 fand im Forum Finkenau in Hamburg die Vergabefeier der Deutschlandstipendien der HAW Hamburg statt. In diesem Jahr wurden 65 Studierende der HAW in einem klar strukturierten Prozess ausgewählt, in dem viele verschiedene Kriterien wie die Fachnoten, aber auch außerfachliches Engagement und persönliche studiumserschwerende Bedingungen eine Rolle spielen. Mit dabei waren auch drei Studierende des Bachelor-Studiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagement, deren Stipendien erstmals vom VDB gesponsort werden.

Die drei Stipendiatinnen des VDB zusammen mit der Schatzmeisterin bei der Vergabefeier
© Paula Markert

Nach der feierlichen Übergabe der Urkunden an die Stipendiat*innen und Stipendiengeber*innen war bei einem kleinen Imbiss Zeit für ein gegenseitiges Kennenlernen und einen ersten Austausch. Alle drei „unserer“ Stipendiat*innen sind sehr froh über die Förderung, die es ihnen ermöglicht, sich konsequenter auf ihr Studium zu fokussieren. Der VDB freut sich sehr, sie unterstützen zu können und wir hoffen, sie dann demnächst als motivierte Mitarbeiter*innen in der ein oder anderen Bibliothek wiederzusehen.

Die Förderurkunde des VDB

Redaktionsphase für das VDB-Jahrbuch 2023/24 hat begonnen

Sie haben wahrscheinlich schon auf diese Nachricht gewartet: Die Redaktionsphase für das nächste VDB-Jahrbuch 2023/23 hat begonnen. Die Abfrage der Institutionendaten durch unsere Redakteurin ist bereits im Gange, die Abfrage und Aktualisierung der Personendaten startet jetzt. Für die VDB-Mitglieder gibt es dazu wieder die komfortable Möglichkeit zur Datenkorrektur aller persönlichen Daten – Mitgliederverwaltung ebenso wie VDB-Jahrbuch – in Mein VDB, für die im Jahrbuch verzeichneten Nicht-Mitglieder gibt es eine Korrekturmöglichkeit über ein Web-Formular, dessen individuelle Adresse per E-Mail übermittelt wird.

Weiterlesen „Redaktionsphase für das VDB-Jahrbuch 2023/24 hat begonnen“

Beschluss des VDB zum Engagement bei der IFLA

Aufgrund der fehlenden Transparenz im Umgang mit den öffentlichen Vorwürfen bezüglich der Verantwortlichkeiten für Finanzentscheidungen von Vorstand und Geschäftsführung der IFLA sowie der Interaktion von Governing Board und Geschäftsstelle hat der VDB entschieden, vorläufig die Arbeit im Nationalkomitee der IFLA ruhen zu lassen und sich an den Wahlen zu den Gremien der IFLA nicht mehr zu beteiligen und auch keine Wahlvorschläge zu unterstützen.

Der Vorstand des VDB begrüßt die Anstrengungen zur Reform der IFLA-Governance, d.h. die  Einführung von Transparenzvorgaben für die Mittelverausgabung, für die Vergütung der hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und die Maßnahmen zur Verbesserung der internen Zusammenarbeit.

Der VDB wird  sein Engagement in der IFLA wieder aufnehmen, sobald erkennbar ist, dass die Reformen so umgesetzt worden sind, dass die fachliche Arbeit nachvollziehbar im Vordergrund steht und funktionierende Entscheidungsstrukturen greifen.