Home

Schlagwort: Open Access

VDB-Jahrbuch im Open Access

Die Teile A-E des eben erschienenen Jahrbuchs der Deutschen Bibliotheken 70 (2023/24) sind der Open-Access-Strategie des VDB folgend wieder im Open Access direkt über den Verlag Harrassowitz zugänglich. Lediglich der Personenteil (F) ist aus Datenschutzgründen davon ausgenommen.

„Open access to scientific publications“

Der VDB teilt den Aufruf von Couperin.org (Unified Consortium of Academic and Research Institutions for Access to Digital Publications), ADBU (Association of Academic Libraries) und EPRIST (Association of Scientific and Technical Information Officers of French Research Organizations) zu mehr Open Access: Die aktuelle Situation zeigt sehr deutlich die Wichtigkeit von freiem Zugang zu und Austausch von wissenschaftlicher Forschung.

„Öffentliches Geld – öffentliches Gut“ – Bildungsinhalte frei nutzen

Der Deutsche Bibliotheksverband, Wikimedia Deutschland und das Bündnis Freie Bildung fordern die Sender ARD und ZDF dazu auf, Inhalte mit Bildungsbezug dauerhaft und möglichst unter freier Lizenz online zur Verfügung zu stellen. Mehr Nutzungsfreiheit bei öffentlich-rechtlichen Bildungsinhalten! Mehr in der Pressemitteilung.

Jahrbuch der Deutschen Bibliotheken: Verzeichnis der wissenschaftlichen Bibliotheken im Open Access

Das Jahrbuch der Deutschen Bibliotheken, ist sicher – neben o-bib – die bekannteste Publikation des VDB. Durch die Verzeichnung der Angehörigen des wissenschaftlichen Bibliotheksdienstes mit Namen und persönlichen Angaben wirkt es für unseren Mitglieder identitätsstiftend. Das wichtige Nachschlagewerk umfasst aber auch ein Verzeichnis der wissenschaftlichen Bibliotheken und weiterer wichtiger Einrichtungen des Bibliothekswesens – und dieser Teil ist mit der aktuellen Ausgabe erstmalsim Open Access zugänglich.

Für alle VDB-Mitglieder kostenlos, kann das Jahrbuch auch direkt über den Verlag Harrassowitz bestellt werden.

Jetzt online: o-bib. Das offene Bibliotheksjournal – Heft 1/2015

Ausgabe 1/2015 von o-bib. Das offene Bibliotheksjournal ist soeben erschienen:

Das Open Access-Journal o-bib wird vom VDB – Verein Deutscher Bibliothekare herausgegeben und bei der Universitätsbibliothek der LMU München gehostet. Die Ausgabe 1/2015 ist die erste reguläre Ausgabe von o-bib.

o-bib löst die bisherigen VDB-Mitteilungen ab und ist damit nicht nur ein Fachjournal, sondern auch die neue Mitgliederzeitschrift des VDB. Neben Fachbeiträgen, Rezensionen und Tagungsberichten informieren die Kommissionen, Landes- und Regionalverbände des VDB über ihre Arbeit.

Wir wünschen Ihnen eine aneregende Lektüre!

o-bib – Das offene Bibliotheksjournal ist online!

Heute wurde die erste Ausgabe von „o-bib –  Das offene Bibliotheksjournal“ freigeschaltet –  die neue Open-Access-Zeitschrift des VDB.

Der Name dieses offenen Bibliotheksjournals ist Programm: Alle Beiträge werden Open Access veröffentlicht. Institutioneller Herausgeber ist der Verein Deutscher Bibliothekare (VDB), der mit o-bib die bibliothekarische Fachdiskussion und die Kommunikation zwischen dem Verein und seinen Mitgliedern beleben will. O-bib soll ab 2015 mit vier Ausgaben pro Jahr erscheinen.

Weiterlesen „o-bib – Das offene Bibliotheksjournal ist online!“

Allianz der Wissenschaftsorganisationen setzt die Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ fort

Wissenschaft braucht einen freien, unbeschränkten und schnellen Austausch von Informationen. Um dieses Ziel weiterhin mit Nachdruck zu verfolgen, haben die deutschen Wissenschaftsorganisationen am 1. Januar die zweite Phase der Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ gestartet. Für weitere fünf Jahre werden damit die fachlichen und politischen Grundentscheidungen der Partnerorganisationen im Bereich der digitalen Forschungsinfrastrukturen gebündelt und die eingesetzten Kompetenzen und Ressourcen koordiniert. Im Mittelpunkt der Initiative steht nach wie vor der verbesserte und möglichst offene Zugang zu wissenschaftlichen Ergebnissen. [Quelle: Pressemitteilung der Allianz der Wissenschaftsorganisationen vom 17.01.2013; Komplette Pressemitteilung]

DFG fördert wissenschaftliche Monographien und monographische Serien im Open Access

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat eine Fördermaßnahme beschlossen zur Etablierung tragfähiger Geschäftsmodelle für die Publikation von wissenschaftlichen Open-Access-Monographien und monographischen Serien (Einzelwerken, Sammelbänden, Dissertationen). Die Förderung dieser Formate trägt dazu bei, die Möglichkeit des Publizierens im Open Access auch in denjenigen Fachgebieten besser einzuführen, die wesentliche Forschungsergebnisse in Buchform veröffentlichen.

Leserbrief des VDB-Vorstands an die F.A.Z. zum Thema Open Access

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 26.10.2011 (Nr. 249, S. N5) erschien der Artikel „Darauf wird sich die Politik nicht einlassen! DFG attackiert das Urheberrecht“, in dem sich Günter Krings kritisch mit dem Thema Open Access befasst. Als unmittelbare Antwort darauf nahm der Vorstand des VDB zu diesem Thema in einem Leserbrief Stellung, der jetzt auch hier im VDBlog veröffentlich wird.

Weiterlesen „Leserbrief des VDB-Vorstands an die F.A.Z. zum Thema Open Access“