VDB - Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Aspekte der technischen Sanierung von Bibliotheksgebäuden

Datum: 06.-07.03.2017

Ort: Hamburg, Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky

Veranstalter: Gemeinsame Baukommission von VDB und dbv

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist ein großer Teil der Bausubstanz unserer heutigen Bibliothekslandschaft entstanden. Die Bautätigkeit der Nachkriegszeit zeichnete sich zunächst dadurch aus, dass schnell und kostengünstig Ersatz- und Neubauten errichtet werden mussten. Im weiteren Verlauf führten die Öffnung der Hochschulen und die generelle Demokratisierung der Gesellschaft zu einer Welle von Neubauten, die sich durch einen funktionalistischen Ansatz industriellen Bauens auszeichneten. Energetische Fragen spielten dabei ebenso wenig eine Rolle wie heutige Anforderungen an Sicherheit, Klimatechnik und Schadstofffreiheit. Heute sind diese Gebäude in die Jahre gekommen und erfordern neben einer umfassenden Modernisierung auch eine technische Sanierung. Betroffene Bereiche sind dabei die Fassaden und Dächer, die Klima- und Lüftungstechnik, die Beleuchtung und elektrische Infrastruktur, die Sicherheitstechnik und der Brandschutz, sowie die Beseitigung potentiell schädlicher Baustoffe wie Asbest und Künstliche Mineralfasern.
Die zweitägige Fortbildung befasst sich mit der Erkennung und Beschreibung notwendiger Maßnahmen, ihrer Abgrenzung gegenüber anderen Modernisierungen sowie ihrer Planung und Durchführung. Insbesondere auch die interne und externe Kommunikation von Arbeiten, die sehr häufig im laufenden Betrieb stattfinden, soll in den Blick genommen werden. Dabei geht es zum einen darum, bauenden Bibliothekarinnen und Bibliothekaren die technischen Aspekte solcher Sanierungen nahezubringen, andererseits darum, Expertinnen und Experten sowie Planerinnen und Planer für die besonderen Anforderungen von Bibliotheksgebäuden zu sensibilisieren.
Teilnahmekosten: 120€ für Mitglieder des VdB, BIB oder Mitarbeiter/in einer der im dbv vertretenen Bibliotheken; 180€ für alle anderen Teilnehmer

Weitere Informationen (extern)